Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Hier können Videos sowie Bilder eurer Mitos gepostet werden - dreht Onboard-Videos!

Moderatoren: Gir, pipiprinz

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Boba-Fett-007 » Donnerstag 10. Mai 2012, 18:59

So ein wenig gings weiter... verunfallter Spiegel vorerst gespachtelt und lakiert, alles wieder zusammengbaut, aber leider gabs auch ein paar neue Schwierigkeiten. Bremse hinten neu befüllt etc - alles fertig: Bremszylinder undicht an dem Anschlussnippel zum Ausgleichsbehälter. Natürlich ist das kein normaler O-Ring, sondern nen Spezialgummiteil von Brembo... also gestern Abend noch schnellstmöglich probiert ne Lösung zu finden. Hab dann heut Morgen von nem Ersatzteilhändler aus der Umgebung ne neue (gebrauchte) Pumpe geholt und 75km gefahren ,da ich nicht ein paar Tage auf ne Lieferung per Post warten wollte.... soweit so gut. Heut Morgen auch gleich noch bei der Zulassungstelle gewesen und nen Kurzzeitkennzeichen ab Samstag geholt und nen TÜV-Termin nächsten Mittwoch... dann extra heut nichts vorgenommen und freigenommen bei der Uni , wollte schon gemütlich die Bremspumpe tauschen, alles fertig machen und wieder zusammenbauen und "schwupp" Fitting von der Bremsleitung hinten abgerissen :@ :@ :@ Nein nicht das Gewindestück ,sondern der ansich bewegliche Teil ... einfach abgeschert beim Lösen - Ich bin zwar schon vieles gewöhnt aus 2,5 Jahre Berufserfahrung ,aber das sind dann so Momente wo man am liebsten den Schraubenschlüssel durch die ganze Garage werfen möchte.... :twisted:
Natürlich hat auch niemand ne Bremsleitung hier in der Gegend liegen... nächster Händler Motorize wären 75km eine Strecke oder Stein-Dinse 65km ... das war es mir dann doch nicht wert.... also bei Motorize so bestellt und ich hoffe ich hab die Leitung am Samstag in der Post, ansonsten hab ich ab dem WE eine Kurzzeitzulassung und kann trotzdem nicht fahren :evil:

Habs mir aber trotzdem heut nicht nehmen lassen nach dem fast vollständigem Zusammenbau die ersten Meter zu fahren auf dem Wendeplatz vorm Haus. Ich kann jedenfalls sagen sie fährt, schaltet und kuppelt zumindestens schon mal ;) Muss mich nur wieder daran gewöhnen mit so extremen Drehzahlen einer 125er anzufahren - hab die ersten beide Versuche die gleich erstmal abgewürgt :lol: Naja war die letzten 7 Jahre auch nur den Wumms von nem Ducati V2 und die 123 Ninjastärken aus 750ccm gewöhnt, die fahren schon mit Standgas an :lol:

Wie gesagt das größste Manko ist halt imme rnoch die Verkleidung - wird wohl auf eine Komplettlackierung hinauslaufen ,aber dann erst nach dem TÜV und den ganzen Regularien...

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Boba-Fett-007
Einsteiger
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 10. April 2012, 12:50
Wohnort: 31088

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon BL-racing » Donnerstag 10. Mai 2012, 20:47

ich denke man kann behaupten das du echt gute arbeit machst, steckst ja auch schön geld rein in die mito :)
hoffe die verkleiung gelingt noch dann hast echt was besonderes!
wenn du noch eine gabel bruchst,
ich hab noch eine komplette mit gabelbrücken usw....
RACING, COMPETING, IS IN MY BLOOD, ITS PART OF ME, ITS PART OF MY LIFE !
BL-racing
Schrauber
 
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 19:16
Wohnort: 84069 Schierling

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Boba-Fett-007 » Freitag 11. Mai 2012, 19:34

So heute gings nun weiter ,nur leider wieder mit ner Unterbrechung, der den TÜV-Termin nächste Woche eventuell gefährden könnte.... Bremsschlauch kam heute, alles fertig gemacht heut Mittag, dann Kurzzeitkennzeichen dran und erste kleine Runde fahren wollen... lief zuerst natürlich nur etwas behäbig, aber war ja zu erwarten nach der langen Standzeit. Hatte auch nur noch etwa 1 Jahr alten Sprit zu Hause im Kanister stehen.... wurde aber mit der Zeit immer besser ... dann noch kurz gedacht fahre schnell zur 5km entfernten Tanke und schmeiße frischen Sprit rein - Und schwupp war aufeinmal bei 60-70km/h ein nicht sehr schön klingendes metallisches Scharben zu hören... natürlich sofort Kupplung gezogen und rechts an die Straße ran - Ergebnis der Seegering der Hinterachse hatte sich verabschiedet, so rutschte der Kettenblattträger halb aus der Felge raus und kratzte an der Schwinge :?
So war der heutige Testtag damit also gelaufen ... konnte dann schön die Maschine 2,5km zurück nach Hause bergauf schieben im anfangenden Regen - wie gut ,dass ich als Triathlet und Zeitfahrer in guter Form bin. Dann versucht am schon recht fortgeschritteten Freitag Nachmittag ein Seegering in entsprechender Größe irgendwo aufzutreiben, aber null Chance ... selbst große Großhändler für Autoteile (Scheffler) haben nichts in der Größe liegen, normale Motorradhändler schon gar nicht... Musste auch erfahren,dass das Teil nicht mal mehr bei Cagiva lieferbar ist.... Morgen Früh versuche ich mein Glück noch einmal bei den ganzen Großhändlern für Industriebedarf ,da anscheinend der Ring sogar ne DIN-Größe haben soll...
Naja wenn ich Morgen nichts bekomme ,werde ich wohl wohl über Übel ne erneute Bestellung z.B. bei Motorize machen müssen, da mit ich zumindestens im Laufe der nächste Woche dann sie wieder zusammenbauen kann ... TÜV-Termin ist dann natürlich Mitte nächster Woche auch sehr fraglich ... werde dann wohl nicht drumherum kommen ,ne weitere Kurzzeitzulassung zu holen. Also steht jetzt meine Maschine trotz Zulassung, halb zerpflückt wieder in der Garage :x
Warum der Seegering sich verabschiedet hat ist mir auch fraglich, war definitiv drauf, Nut schaut gut aus nichts rund oder ausgebrochen... über 15km hat er gehalten und ist er wohl auf einmal verlustig gegangen......

Bild
Benutzeravatar
Boba-Fett-007
Einsteiger
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 10. April 2012, 12:50
Wohnort: 31088

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Note » Freitag 11. Mai 2012, 20:18

Wenn du Teile suchst kannste auch da immer mal gucken, ist in Giesen, da bin ich auch meistens wenn ich was brauche und wenn man da direkt hinfährt bekommt man's auch billiger. Die haben auch immer mehr als da bei eBay drin ist. Einfach anrufen oder Mail hinschreiben. http://www.lufika.de/
Note
Schrauber
 
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 21. September 2010, 18:31

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Boba-Fett-007 » Freitag 11. Mai 2012, 21:51

Jo war die Tage schon bei denen... aber genau heute haben die natürlich schon mittags zugemacht und waren nicht bis 18 Uhr vor Ort :? Bekomme von denen also auch frühestens Montag die Teile, wenn ich es Montag nach der Uni überhaupt noch bis nach Hildesheim rechtzeitig schaffe... Über Shop kaufen und schicken lassen, nützt ja auch nichts vor Dienstag oder Mittwoch sind die dann auch nicht da... daher hoffe ich Morgen den Ring aus dem Industriebedarf zu bekommen... zur Not von Würth oder Wocken in Hi...
Benutzeravatar
Boba-Fett-007
Einsteiger
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 10. April 2012, 12:50
Wohnort: 31088

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Boba-Fett-007 » Samstag 12. Mai 2012, 20:19

So heute Morgen hab ich nun endlich nen passenden Sicherungsring bei ner Firma ,die Elektromotore und Getriebe für die Industrie bauen, ergattern können - so viel Aufwand und Fahrerei für ein 1,25€ Teil :?
Leider kam ich heut aufgrund eines Geburtstags erst gegen Abend zum Zusammenbau und danach reichte die Zeit auch nur noch für 15-20 Min Probefahrt. Frischen Sprit gabs vorab nun auch endlich in den Tank.... Ja sie fährt , erst wieder bissl behäbig aber schnell dann wirklich annehmbar. Muss mich nur mal wieder an die extremen Drehzahlen gewöhnen... unter 6.000-7.000upm geht ja mal absolut nichts, schon gar nicht hier im hügeligen Landstraßengewirr.... ab dem Moment wo der Auslass geöffnet wird ,verspürt man dann Vortrieb :wink: Aber wie gesagt war zuletzt nur den Durchzug eines Ducati V2 gewöhnt ,der auch schon ab 2.000-3.000upm recht ordentlich anschiebt :lol:
Hoffe Morgen jetzt endlich dazu zukommen auch einmal längere Distanzen zu fahren, damit die nach über 7 Jahren Standzeit auch mal wieder etwas "freigefahren" wird... habe zwar so ziemlich alles gesäubert, gereinigt und ersetzt , aber trotzdem sollte man die lange Zeit merken...

Aber leider nen kleines Problem ergab sich trotzdem noch... leider ist auch die neue Bremspumpe an der gleichen Stelle (Anschluß Ausgleichsbehälter) wieder ganz leicht undicht ... ist natürlich nicht gerad so sehr schön, da werde ich bei Lufika noch einmal nachhaken müssen, da sie mir versicherten "Die ist absolut i.O."...
Benutzeravatar
Boba-Fett-007
Einsteiger
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 10. April 2012, 12:50
Wohnort: 31088

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Cagiva Racer » Freitag 19. Oktober 2012, 20:16

gibt es hier mal Neuigkeiten?
Cagiva Racer
Profi
 
Beiträge: 1585
Registriert: Freitag 30. September 2011, 16:56

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Hallowach1000 » Freitag 19. Oktober 2012, 23:37

Boba-Fett-007 war schon ewig nicht mehr angemeldet...
Hallowach1000
 

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Cagiva Racer » Freitag 19. Oktober 2012, 23:43

I know :) hoffe das er per E-mail benachrichtigt wird wenn jemand was in seinen Themen schreibt
Cagiva Racer
Profi
 
Beiträge: 1585
Registriert: Freitag 30. September 2011, 16:56

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon caio2306 » Samstag 20. Oktober 2012, 00:40

Ich würde aber auch mal gerne wissen was die Denim-Mito so macht.
MITO - 125CC KNOCKS YOU OUT!
Benutzeravatar
caio2306
Profi
 
Beiträge: 1973
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 21:47
Wohnort: 57334 Bad Laapshe

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Boba-Fett-007 » Sonntag 22. Februar 2015, 19:17

Nach unzähligen Monaten /(Jahren) melde ich mich mal wieder ...
Leider hat sich seit meinem letzten Beitrag 2012 an der Mito nicht viel getan - somit steht sie noch immer mit ner Kurzzeitzulassung von Mai 2012 im Keller eingemotten rum ... wolltes sie im Laufe des Jahres 2012 dann komplett fertig machen und zum TÜV, doch dann hat es sich immer weiter nach hinten verzögert und im Spätsommer hab ich dann gedacht: "Lohnt sich für die Saison 2012 nicht mehr, mach ich Frühjahr 2013 und motte sie kurz ein" ... dann hat mich mein Maschinenbaustudium auch immer weiter eingespannt und so blieb sie (fast) vergessen im Keller meiner Eltern stehen ...
Jetzt habe ich den März/April über ein wenig mehr Zeit und möchte das Projekt wieder angehen und sie soll auf die Strasse - hoffe dass ich ab Mitte März mich dann wieder um die Kleine kümmern kann und das der TÜV + Anmeldung Anfang April nun endlich mal vonstattengehen kann!

Sorry für alle die schon vor langer Zeit neue Infos gerne gehabt hätten! Aber leider fehlt einem wirklich manchmal einfach die Zeit und welche Sachen und Projekte bleiben liegen ....

Beste Grüße, Kai
Benutzeravatar
Boba-Fett-007
Einsteiger
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 10. April 2012, 12:50
Wohnort: 31088

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon ZebRockSki » Sonntag 22. Februar 2015, 21:03

Leider muss man Prioritäten setzen!
Meine Mito steht mittlerweilen über 12 Jahren...
Lehre, Studium, Hochzeit, Autos, Kind... :wink:
2getaktete Grüße
Benutzeravatar
ZebRockSki
Amateur
 
Beiträge: 228
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 13:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon Fischmaster » Sonntag 22. Februar 2015, 21:21

Das kommt mir sehr bekannt vor. Aber immer wieder schön, wenn auch "Ältere" nochmal zurück zur Mito finden, mir geht's ja selber nicht anders. 10 Jahre rum gestanden und letztes Frühjahr wieder auf Vordermann gebracht und was soll ich sagen, die Mito macht einfach nur Spaß, trotz der "geringen" Leistung.

Hoffe doch ihr meldet euch dann auch zum Treffen dieses Jahr an, wenn ihr soweit seid?! :mrgreen:
Gruß Fisch
05.07.2014 Mito-Treffen in Eisenach ...... Ich war dabei !
viewtopic.php?f=3&t=10852&start=45

10-12.07.2015 Mito-Treffen in Kassel.. ich war dabei !
viewtopic.php?f=3&t=11637

17-19.06.2016 Mito Treffen in Naumburg ... Auch wieder dabei ! :)
viewtopic.php?f=3&t=12197&start=30
Benutzeravatar
Fischmaster
Semi-Profi
 
Beiträge: 729
Registriert: Samstag 1. März 2008, 02:21
Wohnort: Grebenstein/Kassel

Re: Wieder 125er: Cagiva Mito 125 Denim 115/300

Beitragvon ZebRockSki » Montag 23. Februar 2015, 15:45

Mit 29 7/12 ist man doch noch nicht einer von den Älteren!! :lol:
Treffen wären wohl bei mir frühestens 2016 möglich,
aber der kleine Stinkehobel hat ein wildes Jucken in der Gashand verursacht!! :lol:

Also ran Boba!! :wink:
2getaktete Grüße
Benutzeravatar
ZebRockSki
Amateur
 
Beiträge: 228
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 13:20
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Bild und Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast