Cagiva Mito Evo 350ccm

Hier können Videos sowie Bilder eurer Mitos gepostet werden - dreht Onboard-Videos!

Moderatoren: Gir, pipiprinz

Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Roxxor » Freitag 1. Juli 2011, 17:50

So Freunde,

Länger ist's her, dass ich um einiges aktiver war (Prüfungszeit sei dank -.-), aber jetzt wird mit Beginn der Ferien ein neues, nennen wir's mal "Projekt", in Angriff genommen:

Wie manche unter euch vllt verfolgt haben, ist meine erste Mito "fertig" - klar, es gibt immer hier und da kleinere Sachen zu erledigen und zu testen, s. EGT-Thread (da geht's demnächst auch wieder weiter, versprochen^^), aber ich war auf der Suche des next level.
Habe dann im Internet eher zufällig mehrere "Yamamitos" entdeckt, d.h. mit einem 350ccm, 60-PS starken Yamaha-RD-Motor bestückte uns allen bekannten Italienerin mit dem unwiderstehlichen, berüchtigten Charm.

Die Entscheidung war demnach schnell für mich gefallen, sowas soll's sein.

Letzte Woche stieß ich dann im Internet auf genau das, was ich suchte: Eine komplette Mito Evo mit Motorschaden und demnach einem sehr attraktiven Preis. Ich hab' sie mir dann sofort gesichert, gestern dann die gut 350km Strecke nach Mannheim auf mich genommen und das gute Ding nach Hause geholt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Verkäufer sagte mir, dass ihm vor gut einem Monat das Hinterrad blockiert ist, er sich die Sache aber nicht genauer angeguckt hat.
Ich hatte auch noch keine Zeit, sie mir genauer anzusehen. Bin aber gespannt, was mich erwartet. Ansonsten ist sie komplett, was mir sehr wichtig war, nur halt ziemlich stark verdreckt, übliche Gebrauchsspuren, Verkleidung etwas zerkratzt etc. - aber gerade weil mich der Motor am wenigsten interessiert, denke ich, dass es ein sehr guter Kauf war.

Um auf mein Vorhaben zurückzukommen, sage ich direkt, dass ich mir Zeit lassen werde. Ich muss mich zu allererst genauer informieren, was ich dem Rahmen, Federung, Bremsen etc. der Mito überhaupt zutrauen kann und darüber hinaus ist selbstverständlich noch vieles offen, wie wo was genau realisiert werden kann.
Ich halte zwar auch schon seit einiger Zeit Ausschau nach einem 350RD YPVS - Motor, aber das Angebot im Netz an Yamaha RD 350 YPVS ist im Allgemeinen eher leider klamm. Evtl. wird's auch nicht dieser Motor, im Endeffekt kam ich nur auf die RD, da schon einige Leute vor mir sowas realisiert haben und da erwies sich der Motor als geeignet. Ich muss einfach mal gucken, was ich finden kann, zumal ich nur ein begrenztes Budget habe. Will demnach soviel es geht selber machen (is' ja auch Sinn & Zweck der ganzen Sache^^), aber da mir für gewisse Bereiche schlicht und einfach die nötige Ausrüstung und auch Erfahrung fehlen, kann ich für'n Moment unmöglich sagen, wie die Geschichte mal ausgehen wird.

Das war's dann für'n Moment von meiner Seite, Kommentare, Anmerkungen und Fragen sind wie immer gerne gesehen & erwünscht.

Julian
Wer aufhört, besser werden zu wollen, der hört auf, gut zu sein
Benutzeravatar
Roxxor
Amateur
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 14:27

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Roland E. » Freitag 1. Juli 2011, 18:13

HI

sehr geil, cooles Projekt

......verkaufst du die Felgen? :mrgreen: die Reifen nehm ich auch direkt mit ....der BT090 ist nen heisser Reifen,obwohl er recht alt ist.


Gruß Roland
Cinquecento-turbo.de
Cagiva Supercity Bj.91
Ducati M900 Bj.94
Benutzeravatar
Roland E.
Schrauber
 
Beiträge: 353
Registriert: Sonntag 9. März 2008, 14:20

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Roxxor » Freitag 1. Juli 2011, 18:26

Roland E. hat geschrieben:HI

sehr geil, cooles Projekt

......verkaufst du die Felgen? :mrgreen: die Reifen nehm ich auch direkt mit ....der BT090 ist nen heisser Reifen,obwohl er recht alt ist.


Gruß Roland


Sry, tut mir Leid, aber darauf bin ich auch schon aufmerksam geworden: Da meine PiPo's der anderen Mito schon alt sind und bald abgefahren sind, wollte ich demnächst die Felgen inkl. Bridgestone-Bereifung der "neuen" Mito auf meine "alte" schnallen^^

Außerdem wollte ich den Mikuni TM demnächst mal auf meine 125cc-Mito montieren, bin da äußerst gespannt auf die EGT - aber dazu später im passenden Thread mehr ;-)

Deine Antwort erinnert mich aber an eine Sache, die ich vergessen hatte: Falls jmd gewisse Teile sucht, die bei meinem "Projekt-Fahrzeug" eh rausfliegen, verkaufe ich diese natürlich gerne (solange ich sie nicht als Reserve für meine 125er Mito behalten würde). Das dann aber alles bitte per PN :wink:
Wer aufhört, besser werden zu wollen, der hört auf, gut zu sein
Benutzeravatar
Roxxor
Amateur
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 14:27

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Grubi » Freitag 1. Juli 2011, 19:56

http://www.mito350.tk/projects.php
kennst ja bestimt die Seite?

Viel Spaß und Glück

Die würde ich gerne haben mit TÜV
http://www.youtube.com/watch?v=whDqmjkT ... re=related
Benutzeravatar
Grubi
Semi-Profi
 
Beiträge: 998
Registriert: Sonntag 16. August 2009, 15:25
Wohnort: 93173 Wenzenbach

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Roland E. » Freitag 1. Juli 2011, 20:22

Cinquecento-turbo.de
Cagiva Supercity Bj.91
Ducati M900 Bj.94
Benutzeravatar
Roland E.
Schrauber
 
Beiträge: 353
Registriert: Sonntag 9. März 2008, 14:20

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon devello » Freitag 1. Juli 2011, 20:41

Ich habe auch schon Motorumbauten im internet gesehen, wo größere motoren verwendet wurden. Daher sollte die Bremsanlage aufjeden fall sowie F :wink: ederbein und Telegabel dafür ausgelegt sein. Von mit gibts aber für die Umsetzung schon mal vor ab ein HIGH FIVE !
Dank DMAX kann ich jetzt tätowieren und Motorräder bauen

Leistung ist wie schnell man gegen eine Wand fährt Drehmoment wie fest

Power satt ohne Kat !!! Wir machen das schöne Wetter ???
Benutzeravatar
devello
Schrauber
 
Beiträge: 362
Registriert: Montag 12. Juli 2010, 23:43
Wohnort: 19412 Gustävel / Mecklenburg- Vorpommern

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Roxxor » Samstag 2. Juli 2011, 10:42

Grubi hat geschrieben:http://www.mito350.tk/projects.php
kennst ja bestimt die Seite?

Viel Spaß und Glück


Jo genau, darauf bin ich so ziemlich als erstes gestoßen^^

Roland E. hat geschrieben:hab da auf die schnelle was gefunden...:

http://www.cagiva-supercity.com/forum/c ... 6-110.html


Danke für den Link, werde ich mir bei Gelegenheit aufmerksam in Ruhe durchlesen ;-)

devello hat geschrieben:Ich habe auch schon Motorumbauten im internet gesehen, wo größere motoren verwendet wurden. Daher sollte die Bremsanlage aufjeden fall sowie F :wink: ederbein und Telegabel dafür ausgelegt sein. Von mit gibts aber für die Umsetzung schon mal vor ab ein HIGH FIVE !


Jo, da muss ich mal schauen, wie ich das mache. Hintere Bremsanlage und Federung dürfte eh kein Problem sein. Vorne traue ich der Bremse der Mito auch so einiges zu, aber es stimmt, wäre natürlich um einiges besser 'ne 2-Scheiben-Bremsanlage zupacken zu lassen.
Vllt könnte ich die von einer RS 250 anbauen, das blöde ist dann nur, dass ich Gabeln, Felgen und untere & obere Gabelbrücke dann gleich mit verbauen müsste. Wir werden sehen, was das geben wird ;-)

Gruß
Wer aufhört, besser werden zu wollen, der hört auf, gut zu sein
Benutzeravatar
Roxxor
Amateur
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 14:27

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon aussi » Samstag 2. Juli 2011, 13:29

Super Projekt. Freut mich, dass sich das jemand von uns mal antut, da dieses Vorhaben nicht sehr einfach ist.
Schön wäre es natürlich, wenn dieser Umbau schön dokumentiert hier vorzufinden wird ;)

Zur Thematik Gabe/Bremserei, würde ich doch die Gabel-Felgen-Bremsen-Kombination von der Duc 916 vorschlagen. Immerhin besteht ja ein gewisses "Verhältnis" zwischen den beiden ...

Halt uns ja schön auf dem Laufenden!

Lg Martin
Benutzeravatar
aussi
Semi-Profi
 
Beiträge: 716
Registriert: Montag 1. September 2008, 15:53
Wohnort: Neumarkt am Wallersee

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon FZ exhausts » Samstag 2. Juli 2011, 14:00

Du setzt nun das um, was ich mir lange Zeit gewünscht hatte. Habe es dann doch gelassen, weil ich kein passendes Motorengehäuse bekommen habe (ansonsten hätte ich es sogar irgendwie legal auf die Straße bekommen).
Größtes Problem an der Sache ist der extrem beschränkte Platz unter der Verkleidung. Da passt kaum EINE FZ Anlage drunter, geschweige denn zwei nebeneinander.
Entsprechend dünn müssen diese dann ausfallen. Einzige Möglichkeit diesem Problem aus dem Weg zu gehen, wäre beide oder im Optimalfall nur einen Zylinder um 180° drehen (das geht, hatte ich selber schon ausprobiert). Dann musst du allerdings viele viele Umbauten durchführen.
FZ exhaust systems - jetzt auch bei Facebook
Benutzeravatar
FZ exhausts
Anlagenbauer
 
Beiträge: 951
Registriert: Montag 19. Dezember 2005, 22:44
Wohnort: Area 51

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Gir » Samstag 2. Juli 2011, 14:03

Unser Admin hat Motorblock und Haltersatz daheim. :D

Interessant, Mito mit Leistung. Gefällt mir sehr gut!
Der Dumme lernt nie aus seinen Fehlern. Der Kluge lernt aus seinen Fehlern. Der Geniale lernt aus den Fehlern anderer.
Benutzeravatar
Gir
Papermobil
 
Beiträge: 5868
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 18:33

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon FZ exhausts » Samstag 2. Juli 2011, 16:42

Block hatte ich auch, sogar einen kompletten Motor inkl. neuer Welle, neuen Kolben, gehonten Zylinder usw.
Es war aber nicht DER Block, den ich für die Eintragung gebraucht hätte (da gehts um die eingestanzten Nummern :wink: )
FZ exhaust systems - jetzt auch bei Facebook
Benutzeravatar
FZ exhausts
Anlagenbauer
 
Beiträge: 951
Registriert: Montag 19. Dezember 2005, 22:44
Wohnort: Area 51

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Gir » Samstag 2. Juli 2011, 22:03

Sind die Nummern sooo schwer zu berichtigen?
Der Dumme lernt nie aus seinen Fehlern. Der Kluge lernt aus seinen Fehlern. Der Geniale lernt aus den Fehlern anderer.
Benutzeravatar
Gir
Papermobil
 
Beiträge: 5868
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 18:33

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon FZ exhausts » Sonntag 3. Juli 2011, 00:08

Ich wollte ehrlich gesagt nicht einfach eine Nummer auf dem Block ändern. Das geht schon in Richtung Urkundenfälschung und war mir zu heiß (da kann ich auch gleich Fahrgestellnummern ändern)
FZ exhaust systems - jetzt auch bei Facebook
Benutzeravatar
FZ exhausts
Anlagenbauer
 
Beiträge: 951
Registriert: Montag 19. Dezember 2005, 22:44
Wohnort: Area 51

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon pipiprinz » Sonntag 3. Juli 2011, 15:20

Bernd, du kannst mir gerne mal ne PN zukommen lassen, wenn du noch deine Aufzeichnungen hast, welche Blocknummern für eine Eintragung geeignet wären. Hab mich derweil noch gar nicht drum gekümmert, weil mir der Weg über einen Reimport des Mitorahmens mit fertig eingetragenem 350er aus den Niederlanden immer einfacher erschien.

Aber wenn du noch Nummer hast, immer her damit. Einen Block hab ich noch rumliegen, vielleicht hat der ja zufällig die richtige Nummer. Der Rahmensatz ist auch da. Zeit hab ich auch :D
Benutzeravatar
pipiprinz
Site Admin
 
Beiträge: 5013
Registriert: Samstag 23. Juli 2005, 18:06
Wohnort: PB

Re: Cagiva Mito Evo 350ccm

Beitragvon Gir » Sonntag 3. Juli 2011, 15:22

Was, DU hast Zeit?

Dann mal los, einbauen! :P
Der Dumme lernt nie aus seinen Fehlern. Der Kluge lernt aus seinen Fehlern. Der Geniale lernt aus den Fehlern anderer.
Benutzeravatar
Gir
Papermobil
 
Beiträge: 5868
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 18:33

Nächste

Zurück zu Bild und Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron